Das Internet ist für uns alle Neuland – ich verstehe Frau Merkel

Da quäle ich mich seit über 10 Jahren im Bereich Onlinemarketing und unsere Frau Bundeskanzlerin Merkel kommt Heute mit dem Satz „Das Internet ist für uns alle Neuland„?!

Ich finde sie hat das was sie damit sagen wollte einfach nicht richtig ausgedrückt. Den Sinn dieses Satzes glaube ich aber verstanden zu haben. Neben dem schnellen Spott, innerhalb von Sekunden/Minuten, sollte man lieber versuchen den Sinn dahinter zu verstehen und diesen Satz erst dann interpretieren.

Das Internet mag für uns Blogger, SEO Freaks, Onlinehändler oder Onlineshopper zwar seit vielen Jahren zu unserem täglichen Leben gehören, jedoch ist es in den Bereichen der „nationalen Sicherheit“ wirklich absolutes Neuland. Man weiß noch gar nicht richtig welche Gefahren auf uns zukommen durch das „Neuland“ und da verstehe ich sie sehr gut. „Das Internet ist für uns alle Neuland“ hätte sie ihm unter Vieraugen sagen sollen, denn die beiden verstehen das sehr gut. Der „big tweeter“ Barack Obama ist definitiv kein Internet Neuling und ich bin sicher er hat das was Frau Merkel damit gemeint sehr gut verstanden – für die Öffentlichkeit jedoch ist dies der falsche Satz.

Mit Hilfe des Internets können Menschen mit bösem Willen direkten Einfluss auf das Militär, auf die Stromversorgung, auf die Wasserversorgung, auf die Gesundheitsversorgung, auf das Bankensystem und und und nehmen. Die wirklichen Gefahren und die teils unglaublichen Möglichkeiten werden bestimmten Menschen erst jetzt so langsam bewusst. Man weiß um die Gefahren schon seit Jahren, doch jetzt so plötzlich scheint es steigt auch die Fähigkeit bestimmter Personen / Regierungen das Internet als Werkzeug zu verwenden.

Weg mit dem Internet – Weg mit dem Neuland

Ginge es nach mir, würde ich das gesamte „Internet“ nur noch in Bibliotheken und Aufsicht und strengen Regeln erlauben. Besser jetzt eine krasse Reißleine ziehen, bevor noch etwas wirklich schlimmes passiert. Viele Abartigkeiten und Bösartigkeiten wurden erst durch das Internet geboren oder dadurch stark gefördert.

Ein „Abschalten des Internets“ würde auch wieder mehr leben in allen kleinen Ortschaften mit sich bringen. Es gäbe wieder mehr Ladengeschäfte, mehr stöbernde Personen in der Innenstadt, mehr Sozialleben. Menschen würden wieder mehr aufeinander zugehen statt sich in Online Partnerbörsen zu treffen. Man würde mehr miteinander reden, anstatt im Minutentakt auf seine Smartphone Apps wie Whatsapp oder Facebook zu schauen.

Lediglich im medizinischen Bereich würde ich das Internet zum Austausch von Entwicklungsarbeiten erlauben, aber dann auch nur zum Austausch medizinischer Daten.

PS: Wenn ihr mich innerhalb von Sekunden oder Minuten als Freak/Kommunist/Diktator etc. bezeichnet, tut das. Fakt ist wirklich, ich habe Recht
Genauso würde ich alle Banken und Versicherung verstaatlichen. Diese beiden „Institutionen“ sollten den Menschen für den Alltag dienen. Sie sollten nicht Gewinne einfahren um etliche Milliarden an Boni zu bezahlen und um am Ende unser aller Geld noch zu verzocken!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.